Sie sind hier: Home > Diagnostik > Die Antlitz - Diagnose

Die Antlitz – Diagnose (Hilfsdiagnose)

Der Patient betritt den Untersuchungsraum unserer Praxis. Wir kontrollieren hier schon seine Haltung, den Gang, sein Verhalten. Interessant ist sein Antlitz. Hier liegen beim älteren Menschen schon Falten vor, die für uns bereits vieles mitteilen können.

Die senkrechte Stirnfalte zwischen den Augen kann auf chronische Kopfschmerzen und Nackenbeschwerden hinweisen, die Unterkinnfalten auf Rückenschmerzen im Lendenwirbel- Bereich. Ausgeprägte Nasobialfalten, von der Nase herunterziehend am Mundwinkel vorbei, auf mögliche Magenprobleme. Die Unterlidfalte ist typisch für die Neurodermitis, die Unterkinnfalte, ein- oder doppelseitig, zur Wange hochziehend, bildet sich oft bei Jahre alten Kniegelenkproblemen. Senkrechte Falten zwischen Oberlippe und Nase sind typisch für hormonelle Beschwerden. Die senkrechte Falte am Ohrläppchen, ohne dass Ohrringe getragen werden, sind Zeichen einer möglichen Herz- Kreislauf- Erkrankung. Einseitig heruntergezogene Mundwinkel können auf einen möglichen Herd im Bereich der jeweiligen Körperseite hinweisen.

Verfärbungen im Bereich des Augenhofs lassen bei einer dunklen Verfärbung eine Anämie oder Nierenerkrankung vermuten. Bei einer Gelbverfärbung liegen Störungen im Leber- Gallen- Bereich vor.

Ich will hier nicht alle Möglichkeiten aufzählen, aber der Unkundige kann sich so am besten ein Bild von dieser Diagnosemöglichkeit machen. Das alles und mehr erkennt man schon vom Anschauen.

Viele Dinge sind der Schulmedizin auch bekannt, werden aber oft nicht beachtet.