Sie sind hier: Home > Therapien > Colon-Hydro Therapie

Die Colon-Hydro-Therapie (Darm-Wasser-Therapie)

Historie
Die Colon- Hydro- Therapie ist etwa 5000 Jahre alt. Die ersten Aufzeichnungen stammen aus Mesopotamien, dem heutigen Irak, sowie Ägypten.
Über einen ausgehöhlten Kürbis und ein hohles Schilfrohr wurde der Darm mit Wasser gefüllt. Es entsprach dem heutigen „Hohen Einlauf“. In Ägypten wurde Wasser über ein Schilfrohr in den Darm des Patienten geblasen.
Einen ausführlichen Abriß zu dem Thema finden Sie bei Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterWikipedia.

Funktion
In der heutigen Zeit wird der Darm stark vernachlässigt. Doch er ist der Motor im Menschen. Vergleichen wir den Menschen mit einem Auto, so gibt es gewisse Parallelen in der Funktion. Der Kühler mit seinen Lamellen entspricht dem Hautsystem.
Die Batterie dem Herzen.
Die Benzinpumpe dem Mund.
Das Benzin der Nahrung.
Der Motor dem Darm und Magen.
Der Vergaser der Lunge.
Der Filter der Nasen- und Stirnhöhle.
Der Auspuff dem After.
Das teuerste Einzelteil am Auto ist der Motor, also unser Darm. Und der wird behandelt wie ein Gulli. Ist dieser Gulli verstopft, voll, dann können wir soviel hineinkippen wie wir wollen, nichts funktioniert mehr.
Was ist Colon- Hydro- Therapie?
Es ist eine moderne, hygienisch saubere, geruchfreie Form effektiver Dickdarm- Reinigung, die mit Hilfe eines, meist wandständig angebrachten, Colon- Hydro- Apparates durchgeführt wird. Dieser ist direkt am Frisch- und Abwassersystem angeschlossen.
Mittels einer Serie von kontinuierlich nacheinander durchgeführten Einläufen mit kühlem und warmen Wasser wird der Dickdarm von teils uralten, in den, nach innen verschlossenen, Darmtaschen fest verwachsenen Kotrückständen nach und nach gründlich gereinigt.
Der Colon- Hydro- Automat ist eine deutsche Erfindung, die in den 80er Jahren in den USA als moderne Form des Einlaufs in Krankenhäusern und Praxen eingeführt wurde. 1987 wurden die ersten amerikanischen Geräte in Deutschland eingesetzt.
Der Automat hat die Therapie von chronischen Krankheiten revolutioniert und ist nicht durch althergebrachte Darmreinigungsmethoden zu ersetzen.

Auswirkung
Wir wissen heute, dass ein großer Teil der körpereigenen Abwehrstoffe wie Immungloboline und Interferon in der Darmwand und Darmschleimhaut gebildet werden - über 50% in der Darmaufhängung (darmassoziiertes Immunsystem). So wurden früher viele chronische Krankheiten des Außenhaut-, Schleimhaut- und Knochensystems erfolgreich über den Darm therapiert.
Da in der Darmwand genauso viel Hirnnerven liegen wie im Kopfhirn, wurde über den Darm auch häufig das Gemüt, die Psyche normalisiert und so die „Seele“ gereinigt.
Wir kennen die Ausdrücke „Schmetterlinge im Bauch“, „ein gutes Bauchgefühl“, oder den Durchfall bei Aufregung, Verstopfung bei Angst usw.
„Alle Schlacken sind sauer.“
Bei älteren Patienten haben sich oft bis zu 5kg Darmschlacken festgesetzt im Körper. Säure macht hart, Lauge weich. Wir kennen das aus der Küche. Natriumbicarbonat (Natron) macht alles weich und fade, Kochsalz macht die Speisen hart und pikant.

Anwendungsgebiete

Die wichtigstens Anwendungsgebiete der ~5000 Jahre alten Therapie sind:

  • Neurodermitis (atopisches Ekzem) als Hauterkrankung,
  • als Schleimhauterkrankung wie Asthma oder Heuschnupfen, u.s.w
  • Akne mit seinen unterschiedlichen Formen und Ursachen
  • Schuppenpflechte (Psoriasis) als Hauterkrankung, als Schleimhauterkrankung, wie Asthma, Heuschnupfen, Celitis ulcerosa, chron. Unterleibsblutungen und als Knochenhauterkrankung, wie Rheuma mit negativem Rheumafaktor
  • Blähbauch (Meteorismus) nach dem Essen
  • Lupus erythemathodes (Schmetterlingshauterkrankung)
  • Durchfall (Diarrhoe), chronisch
  • Viele Allergieformen
  • Nesselsucht (Urticaria)
  • Verstopfung (Obstipation) auch noch nach vielen Jahren
  • Darmkrämpfe, wie Reizdarm
  • Morbus Crohn
  • Chronische langjährige Muskelverhärtungen mit den "ewigen" Rückenschmerzen
  • Restless-Legs-Syndrom, den schmerzenden, unruhigen Beinen in der Nacht
  • Stoppen der multiplen Sklerose (MS). Nur der schubförmigen Form!
  • Lipoedemen
  • Viele Formen der Depression
  • Herzmuskelverhärtungen (Stenokardien), Altersherz
  • u.a.m

Diese Behandlung wird in der Naturheilkunde mit positiven Erfahrungen angewendet, obgleich sie in der Schulmedizin umstritten ist.