Sie sind hier: Home > Diagnostik

Diagnoseformen

Die schulmedizinische Diagnostiken stehen in unserer Naturheilpraxis auf der gleichen Ebene, wie die naturheilkundlichen Diagnoseformen.
Die schulmedizinischen Methoden haben allerdings einen wissenschaftlichen Nachweis. Sie sind von den Krankenkassen als Untersuchungsmethode anerkannt und werden von diesen auch bezahlt.

Aber warum frequentieren trotzdem ca. 15 Millionen Bürger jedes Jahr den Heilpratiker? Ich schrieb einmal einer Krankenkasse, die den wissenschaftlichen Nachweis einer von mir durchgeführten Untersuchungsmethode einforderte:
„Der wissenschaftliche Nachweis ist gesammeltes Wissen mit fest umrissenen Grenzen zur Unwissenheit und diese Grenzen ändern sich laufend. Und je mehr wir wissen, desto häufiger stellen wir fest, wie unwissend wir Menschen doch sind.“ Das gilt auch für die Therapien. Die Kasse bezahlte.

Wir sind der Meinung, daß die Diagnoseformen der Erfahrungsheilkunde und  der Schulmedizin zusammen ein optimales Ergebnis ergeben.

Auf die normalen schulmedizinischen Blut- und Harnuntersuchungen will ich hier nicht eingehen. Sie sollten in vielen Fällen selbstverständlich sein.

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterAntlitz - Diagnose
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterKineosologie
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterVega–Test–Filterverfahren
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterAugendiagnose